Schlagwort-Archiv: Geschenk

Hexagonien

Musik: Portishead – Glory Box

Irgendwie häng ich derzeit wieder ganz schön an der (Näh-)Nadel. Das Kuschelmonster war noch nicht richtig fertig, hab ich schon das nächste Projekt angefangen (zugegebenermaßen stand dieses eher auf der Liste als das Monster, aber das ging irgendwie schneller).

Zuviel kann ich noch nicht verraten, da es ein Geschenk für eine gute Freundin wird. Da sie aber schon nächste Woche Geburtstag hat, müsst ihr euch nicht mehr allzu lange gedulden. Vorausgesetzt, ich schaffs rechtzeitig 😉 Nur soviel: mich hat das Hexagon-Fieber befallen. Wie schon so viele vor mir im Natron&Soda-Forum 😉

Als Appetithäppchen gibts hier schon mal nen kleinen bildlichen Vorgeschmack:

Tjaaaaa, was könnte das nur werden?

 

Kuschelmonster

Musik: Dapayk & Padberg – Close Up

Tadaaaa, Post von der Studier- und Nähfront! 😉
Auch wenn sich das Studium in seinen letzten Zügen nochmal aufbäumt und Prüfungen und Bachelorarbeit mir wenn nicht unbedingt Zeit, so aber doch ein schlechtes Gewissen abringen, hab ich mich diese Woche mal an ein paar neue Nähprojekte gesetzt. Anlass war die froohe Botschaft eines befreundeten Pärchens. Und was passt besser auf ein Neugeborenes auf als ein Kuschelmonster? 🙂

Stoffe hab ich ja nun mittlerweile genug zur Auswahl, da fiels nicht schwer, was Buntes zu finden.

Die ersten Entwürf waren nich sooo schick, das Problem war ja auch, ein Monster zu kreieren, was das kleine Würml nicht gleich erschreckt. Also kriegts große Kulleraugen, nen Mund mit großen weißen Zähnen und bunte Arme und Beine. Und natürlich Hörnchen.

Alles zugeschnitten und vernäht, dann gings ans Ausstopfen. Ich hab Füllwatte für Kuscheltiere verwendet, die hatte ich mir letztens mal in nem Bastelladen mitgenommen.Bei dem dünneren Arm und Bein gings bissl schwer rein, aber dank Bleistift ließ es sich ganz gut stopfen. Sollte man immer im Haus haben 😉

Für den Mund hab ich ins Vorderteil vom Kopf nen langen Schnitt gemacht, die Zähne aus Filz zugeschnitten und angenäht. Der gestreifte Stoff ist übrigens ein Reststück der iPad-Tasche.

Eigentlich wollte ich nur Zähne und keine Mundhöhle, aber da das durch den Schnitt so aufklafft und man da die Füllung hätte rausziehen und sich in den eigenen Mund stecken können, hab ich noch ne Mundhöhle genäht.

Die ganzen Anhängsel dran genäht, die Kopfteile mit einander verbunden, alles ausgestopft – fertig.
Tadaaa – das wohl häßlichste Kuschelmonster im ganzen Kuschelmonsterland. Kann man übrigens prima als Kopfkissen verwenden 🙂

Blaupause

Wie letztens schon erwähnt, war mein erstes Nähprojekt als Geschenk für eine Freundin gedacht, die es gestern in Empfang nehmen konnte.

Sie zeichnet sehr viel und gern, daher schien mir ein Einband aus verschiedenen Stoffen für ein großes Skizzenbuch ideal. Die Idee kam mir durch die burda 04/2011, die hatten das für nen Notizblock gemacht.

Das Motiv ist nach einer Zeichnung von 8EvilEva8. Der Schmetterling hat für meine Freundin ne besondere Bedeutung, daher fand ichs perfekt =)

Innen sieht das Ganze dann so aus:

Ich hab auf die Innenseite noch ne kleine Tasche genäht, da passen insgesamt 6 schmale Stifte rein. Das blaue Satinband dient als Halterung, damit beim Umklappen des Ringbuchs (quasi den Deckel auf den Rücken klappen) nix absteht.

Das einzige, was mich etwas stört, is, dass der Stoff trotz Bügeln rumgezickt hat und hier und da kleine Falten hat :-/ Aber da es eh oft in Gebrauch sein wird, wird das mit der Zeit wohl auch nicht besser werden 😉

Ich hab mir selber natürlich auch eins gemacht, das diente nämlich als „Probestück“ 😉 Allerdings noch ohne Stiftetasche und auch die „Laschen“ vorn und hinten waren noch etwas kleiner.

t minus 9 Tage

In 9 Tagen isses soweit, dann geht mein Flieger nach Prag. Hab heute mal noch der Agentur gemailt, die mir die Wohnung verschafft hat, wann genau ich ankomme und wies dann weitergeht. Mal schauen, ob dann alles glatt geht 😉

Und daaaaaann hab ich heute noch mein erstes selbstgenähtes Geschenk eingepackt, morgen wirds der hoffentlich Glücklichen übergeben. Bilder gibts dementsprechend natürlich auch erst morgen, man will ja die Vorfreude nicht verderben 😀 Nur mal soviel: es ist nichts zum Anziehen, aber aus Stoff. Es hat eine weiche Schale, aber einen harten Kern. Und es macht dem Himmel und dem Meer Konkurrenz. Viel Spaß beim Rätseln 😉