Mal ordentlich die Taschen vollhauen

Musik: Booka Shade – Donut (Gui Boratto Remix)

…. kann man bei diesem Exemplar besonders gut 😉
Die WickelUmhängetasche ist F-E-R-T-I-G! Ist sie nicht schön geworden?

Im Vergleich zum Originalschnitt (Modell 150) aus der burda style 03/2011 hab ich bissl was geändert, schien mir einfach praktischer.
Zum Einen fehlen an den Seiten außen die Einstecktaschen, weil mir die zu sehr aufgetragen haben. Außerdem hab ich den Tragegurt an den Metallschnallen noch verstärkt (auf vielfachen Wunsch eines einzelnen Herrn), nun kann auch bei schwerem Inhalt nichts rausreißen.
Zum Anderen hab ich das Innenleben anders gestaltet als vorgesehen. Ich hab nämlich zur Stabilitätsverstärkung zwischen Außen- und Futterstoff noch eine Lage Filz eingebaut. Gefällt mir so besser, wenn das Ganze nich so instabil wirkt. Bei der Innenverarbeitung gabs auch noch ne kleine Änderung: Laut Schnitt sollten Außenstoff und Futter zusammen mit Schrägband eingefasst werden. Ich habs versucht, ehrlich!

Weil mir das aber a) zuviel Gefummel war (Schrägband um Kurven nähen ist wirklich nicht mein Ding) und b) das ganz schön dick wurde durch den Filz, hab ich das Futter klassisch so ge- und vernäht, dass man die Nähte nicht sieht.

Die Tasche kommt diese Woche auch schon zum Einsatz, ich darf nämlich 2 Tage auf Dienstreise. Und für Kurztripgarderobe ist die Größe ideal.