Kategorie-Archiv: Ballonkleid

Ausweichklamotte

Musik: M83 – Midnight City

Letztens hab ich noch großspurig erzählt, dass es voran geht mit der Hose. Dass ich nur noch bissl Weite rausnehmen und Bund und Saum fertig nähen muss. Denkste. Die Hose ärgert mich. Aus irgendeinem Grund passen die vorderen der insgesamt 4 Bundteile nicht. Zu kurz. Entweder hab ich falsch gemessen oder irgendwie falsch angesteckt, keine Ahnung.

IMG_8600

Am oberen Stoffstreifen sieht man ganz links eines der zickigen Teile. Nach langem hin- und herüberlegen bleiben mir eigentlich nur zwei Möglichkeiten: 1. Weite aus den Seiten der Hose rausnehmen und hoffen, dass es auch beim Bund dann wieder passt, 2. die vorderen Bundteile neu zuschneiden. Glücklicherweise schließen sich beide Varianten nicht aus. Da ich aber heute (wie die letzten Tage) keine Lust auf kleinteilige Nähfummelei hatte, gings erstmal nicht weiter und die Hose harrt der Dinge, die da kommen mögen.

Als Ausgleich und weil ich mal wieder Bock auf lange, halbwegs grade Nähte hatte, hab ich das nächste Nähprojekt schon mal vorgezogen: ein Kleid. Wer mich kennt, weiß, dass es davon in meinem Kleiderschrank nicht allzu viele gibt. Genau genommen hab ich genau 1 – in Worten: ein – Kleid, was ich aber seit ewigen Zeiten nicht anhatte. Sei’s drum. Der Kleiderzuwachs soll sich also einstellen. Als geeignet erachtet habe ich Kleid 103 aus der burda style 06/2011, gekennzeichnet als „Leicht“.
Als Futterstoff hab ich den Rest Cupro genommen, der schon für die Taschenbeutel der Hose herhalten durfte. Und weil heute mein Tag zu sein schien, gings genau auf 🙂

IMG_8606

Also alles ausgeschnitten und schon mal fix zusammen geheftet (in der Anleitung fängt burda zwar mit dem Oberkleid an, aber soviel künstlerische Freiheit hab ich mir gegönnt). Mittlerweile hefte ich ja nahezu alle Nähte, bevor ich sie nähe. Man muss ja den gleichen Fehler nicht nochmal machen 😉 In diesem Fall wars auch gut so, wie eine erste Anprobe beweisen sollte: an der ein oder anderen Stelle war’s doch etwas eng…Ich werd aber auch nicht schlau aus den burda-Maßen. Die Hose ist fast überall zu weit, am Kleid hingegen wars gut, dass ich relativ viel Nahtzugabe gelassen hatte, so dass ich überall nochmal 1 cm nach außen gegangen bin.

Der aktuelle Stand sieht also so aus: Futterkleid fertig 🙂

IMG_8619

Als nächstes steht das Oberkleid an. Dafür hab ich einen Stoff genommen, den ich (wie so viele meiner Stoffvorräte) mal bestellt hatte ohne zu wissen wofür eigentlich. Ich glaube, der hat nur auf so ein Projekt wie das Kleid gewartet 🙂

IMG_8615